Herzlich Willkommen

...auf meiner Website – hier möchte ich mich vorstellen und über meine Arbeit als Stadtrat und Sprecher von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN in Jena informieren. Ich möchte einiges der Arbeit dokumentieren und zur Verfügung stellen. 

Neues...


Blog

Sa

11

Feb

2017

Besuch bei Bildungslücke e.V.

Die Jenaer Grünen mit Christian Seidler von der Bildungslücke e.V.
Die Jenaer Grünen mit Christian Seidler von der Bildungslücke e.V.

Anfang Februar haben Kreisvorstandsmitglied Caroline Fricke und unser Winzerlaer Ortsteilrat Dominik Brack die Bildungslücke Jena besucht. Der Verein ist in Jena, Hermsdorf und Kahla aktiv. Er betreibt nicht nur eine Ortsteilbiliothek in Winzerla, sondern hilft an den Orten auch mit qualifizierter Hilfe Schülerinnen und Schülern zum Lernerfolg. All das geschieht außerhalb des Unterrichtes und ist möglich dank dem unermüdlichen Engagements vieler Ehrenämtler. 

 

Die Initiative ist in den letzten 10 Jahren stetig gewachsen und hat die Aktivitäten ausgebaut. Für uns ist sie ein integraler Bestandteil der Bildungslandschaft. Ihre Arbeit hilft vielen Schülerinnen und Schülern dabei, ihre Lernziele zu erreichen, die angestrebten Abschlüsse zu erwerben. 

mehr lesen

Sa

28

Jan

2017

Thesen für ein bürgerfreundliches und nachhaltiges digitales Jena

Achim Friedland (OK Lab Jena/Freie Daten für freie Bürger), Jens Kubieziel (Hackspace Jena) und ich haben in einer Gesprächsreihe zur digitalen Entwicklung und Smart City einige Thesen entwickelt, was eine bürgerfreundliche und nachhaltige Transformation in ein digitales Jena benötigt. Vielen Dank an alle, die mir in den vergangenen Monaten mit Rat und Informationen zur Seite standen.   

mehr lesen

Di

27

Dez

2016

Keine Wildtiere in Zirkussen in Jena

An einem Verbot von Wildtieren in Zirkussen auf Kommunalen Flächen Arbeiten wir Jenaer Grüne schon seit 2008. Für uns steht fest:

 

Wildtiere können in reisenden Zirkusbetrieben nicht tiergerecht gehalten werden. Daher hat der Bundesrat bereits 2003, 2011 und nochmals 2016 jeweils eine Entschließung für ein Verbot von Wildtieren in Zirkusbetrieben gefasst. In seiner Entschließung vom 18. März 2016 stellt der Bundesrat ausführlich die Gründe dar, warum die Haltung und Zurschaustellung von Wildtieren im Zirkus erhebliches Tierleid bedeutet[1]. Die Bundesregierung teilte 2014 mit, dass im zuletzt erfassten Berichtsjahr 2011 insgesamt 895 amtstierärztliche Kontrollen in Zirkusbetrieben durchgeführt wurden. Dabei stellten die Veterinäre 409 Verstöße gegen die Haltungsanforderungen für Tiere fest – also bei fast jeder zweiten Kontrolle[2]. In den Ländern Bayern und Berlin wurden in den letzten Jahren ebenfalls bei rund 50 % aller amtstierärztlichen Kontrolle in Zirkusbetrieben Missstände und Verstöße bei der Tierhaltung festgestellt[3] [4]. Ebenso begründen die großen deutschen Tierschutzorganisationen in einem gemeinsamen Schreiben an die Bundesregierung für die Notwendigkeit eines Wildtierverbots im Zirkus[5]. Einer repräsentativen forsa-Umfrage vom Mai 2014 zufolge vertreten 82 % der Deutschen die Auffassung, dass Wildtiere im Zirkus nicht artgerecht gehalten werden können[6]. Zwei Drittel der Deutschen unterstützen repräsentativen Umfragen zufolge ein Wildtierverbot im Zirkus[7] [8]. 18 europäische Länder, darunter die Niederlande, Österreich und Belgien, haben aus Gründen des Tierschutzes bereits bestimmte Tierarten im Zirkus verboten[9].

mehr lesen

Do

08

Dez

2016

E-Busse im Test

Leise, emissionsfrei und mit Erneuerbaren Energien betrieben: der E-Bus.

 

Liebe Leute, seit dieser Woche testen die Stadtwerke Jena Gruppeeinen E-Bus im Pilotbetrieb. Ich hatte mit Heiko und Olaf die Gelegenheit die Projektleitung zu sprechen. Natürlich waren auch Preis, Reichweite und Komfort ein Thema. Nach einer Testphase muss ich sagen, der E-Bus ist auch so cool, wie man denkt. Wenn wir eine ordentliche Infrastruktur und Serienproduktion gewährleisten können, wird sich E-Mobilität in Deutschland durchsetzen. Davon bin ich überzeugt und Grüne Jena bleiben dran.

Mi

12

Okt

2016

Reisebericht in die Partnerstadt Beit Jala

Ende September habe ich mit dem Leiter des Büros OB, Matthias Bettenhäuser, die Partnerstadt Jenas in Palästina, Beit Jala, besucht. Vor Ort begleitet hat uns wertvollerweise Frau Omar, eine Mitarbeiterin der Stadt Jena, die in Beit Jala geboren und aufgewachsen ist und dort ihren Urlaub verbrachte. Ich möchte, wie es anständig ist, den Mitgliedern des Stadtrates über diesen Besuch berichten. Unsere kleine Delegation ist der Einladung des Bürgermeisters von Beit Jala gefolgt und hat u.a. das Internationale Friedensfestival der Stadt besucht. Auch andere Partnerstädte von Beit Jala waren vertreten, etwa Bergisch-Gladbach oder Auberville in Frankreich. Das Festival war sehr gut besucht und uns ist sowohl von offizieller Seite als auch von der Bevölkerung eine sehr herzliche Wertschätzung entgegengebracht worden. Es gab sogar einen Jenaer Beitrag zum Festival durch eine Zaubershow vom Zirkus Momolo und einer Streetdance-Performance.

mehr lesen

Kontakt:

Bündnis 90 / Grüne Jena

Schillergäßchen 5

07745 Jena

Tel: 03641 449303

Fax: 03641 - 420270

Mail: 

bastian.stein [at] gruene-jena.de